Corona: Was du gegen die Angst machen kannst

Das Buch zum Thema


» Mehr Infos

Im März 2020 wurden wir alle unsanft aus unserer Komfortzone hinausbefördert – und das völlig unvorbereitet. Der Rausschmeißer: Corona. Durch die Pandemie-Maßnahmen sind besonders Selbständige und Kleinunternehmer in ihrer finanziellen Existenz bedroht. Neben der Angst, krank zu werden oder ungewollt ein Familienmitglied anzustecken, steht eine noch viel größere: die Angst vor dem wirtschaftlichen Ruin.

Wir leben in einer Kultur, die uns zu Komfortzonen-Bewohnern erzieht.

Das Buch zum Thema


» Mehr Infos

Wir werden früh auf Sicherheit konditioniert – eine sichere Ausbildung, ein sicherer Arbeitsplatz, ein fester Wohnsitz und am besten alles noch gut versichert. Angst gilt in unserer Kultur als negativ und schwach. Nur Feiglinge haben Angst! Wir wollen keine Angst fühlen – Angst ist uns zuwider. Statt zu lernen, bewusst und verantwortlich mit Angst umzugehen, verbannen wir sie ins Unbewusste. Und dort haben wir keinen Zugriff mehr auf die Angst. Stattdessen hat die Angst uns im Griff. Jede plötzliche Veränderung – insbesondere, wenn sie von außen kommt – wird so zum unüberwindbaren Problem.

Weiterlesen auf unternehmer.de

Share

Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.