Reiner Neumann Reiner Neumann

Gesten für Gewinner

Mit unseren Gesten, unserer Mimik und unseren Händen sprechen wir Bände bevor wir überhaupt den Mund aufmachen. Ein prominentes Beispiel ist das Victory-Zeichen von Josef Ackermann im Gerichtssaal. Ober er nur Michael Jackson imitierte oder sich seines Sieges gewiss war, darüber lässt sich nur spekulieren. Aber dieses Beispiel zeigt, welche Wirkung Gesten haben ...  » mehr

Chris Wolf Chris Wolf

Der Angriff auf die heilige Kuh

Der Abschluss wird von vielen Verkäufern immer noch als heilige Kuh angebetet. Schliesslich geht es am Ende des Tages um Umsätze. Viele Vertriebsleiter wollen ihre Verkäufer abschlussstärker machen und wer Abschlusstechniken als Trainingsthema anbietet, kann vor allem in schwierigen Zeiten beim Vertriebskunden punkten: Am Ende eines Verkaufsgespräches macht man den Sack zu ...  » mehr

York Hagmeyer York Hagmeyer

Zielsetzung als Denkfalle

Ob nach der Schule, nach dem Studium oder auf der Karriereleiter - Ziele zu haben ist das oberste Gebot. Doch Ziel ist nicht gleich Ziel. Damit wir rationale Entscheidungen treffen können reicht es nicht aus nur Ziele zu haben. Wir brauchen Ziele, die wir bewusst berücksichtigen und die wichtig für uns sind. Und das ist keineswegs trivial ...  » mehr

Thomas Schmidt Thomas Schmidt

Meine heftige Karriere als T-Shirtverkäufer

Die meisten von uns werden schnell nervös, wenn Ihnen ein Schreiben einer Anwaltskanzlei ins Haus flattert. Die Lektüre liess meine Nervosität noch weiter steigen, denn es handelte sich um eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung. Man bezichtigte mich in mindestens 753 Fällen gegen das Markenrecht verstossen zu haben ...  » mehr

York Hagmeyer York Hagmeyer

Mit Wahrscheinlichkeit daneben

Das Denken und Rechnen mit Wahrscheinlichkeiten ist eine prima Sache. Schwarz auf weiss suggeriert es uns eine gewissen Fundiertheit der Entscheidung. Nur welche Annahmen legen wir zugrunde? Was wissen wir wirklich über die (nahe) Zukunft? Der Psychologe Dr. York Hagmeyer verrät Ihnen, die wo die Gefahren beim Denken in "Wahrscheinlichkeiten" lauern.  » mehr