Petra Schächtele-Philipp, Peter Kensok

Wortlos kontern

Petra Schächtele-Philipp, Peter Kensok

Warum müssen wir überhaupt etwas sagen, wenn wir angegriffen werden? »Überhören« kann bereits eine sehr gute Antwort im Sinn der Schlagfertigkeit sein. Dafür gibt es gute Modelle: Der englischen Königin wie auch der deutschen Bundeskanzlerin wird nachgesagt, dass sie stets nur hören, was sie wirklich wollen. Selektiv hören war auch eine Methode, die ...  » mehr

Angela Dietz

Was ist eigentlich gesunde Kommunikation?

Angela Dietz

Was heist eingentlich gesunde Kommunikation im Alltag? Darf man seinen Chef kritisieren? Wenn ja wie? Und wie entschuldigt man sich angemessen, wenn man mal verbal über die Stränge geschlagen hat? Antworten darauf liefer die Kommunikationsexperten Angela Dietz?  » mehr

Markus Euler

Vertriebserziehung

Markus Euler

Die Mehrzahl aller Entscheider spricht sich gegen Lemminge aus. Gerade Verkäufer sollten flexibel, selbstsicher, proaktiv und intelligent sein - so suggerieren es die Stellenanzeigen. Doch kaum ist der neue Verkäufer an Bord, wird er ins Erziehungslager gesteckt. Vertriebserziehung ist wichtig, damit er freundlich zum Kunden ist, nahtlos im Team untergeht und nach Lehrbuch verkauft. Er ...  » mehr

Nils Albrecht

Wer bin ich?

Nils Albrecht

Nein, hier geht es nicht darum, die Abgründe der eigenen Psyche zu spüren. Ganz im Gegenteil. Es geht darum der eigenen Profilierung ein sinnhaftes Gefüge zu geben. Denn je besser wir erkennen, wer wir sind und was wir wollen, umso leichter gelingt uns unser eigener Auftritt, umso besser ist unsere Überzeugungskraft und unsere Wirkung auf andere.  » mehr

Thorsten Winkelräth

Locker vom Hocker

Thorsten Winkelräth

Spontan eine kleine Rede oder einen Vortrag zu halten, ist wohl das Horrorszenario schlechthin. Selbst erfahrenen Rednern graut es davor. Thorsten Winkelräth verrät, wie Sie der Schockstarre entkommen.  » mehr