Empfehlungen sind keine neuen Aufträge

Empfehlungsmarketing gilt als Turbo für volle Auftragsbücher. Viele Freiberufler und Unternemehr sitzen diesem Narrativ auf. Doch Auftragsbücher mit Mundpropaganda zu füllen, ist eine Utopie. Davon ist der Marketingberater Bernhard Kuntz überzeugt. Wie wichtig sind Empfehlungen für den Erfolg von Unternehmen? Bernhard Kuntz: Empfehlungen sind Gold wert. Denn wenn ein Kunde einem Noch-nicht-Kunden ein Unternehmen oder … Weiterlesen

Weiterlesen

Selbstvermarktung mit Social Media

Die Social Media werden zum Teil als das Non-plus-ultra im Marketingbereich propagiert. Doch was bringt Selbstvermarktung mit Social Media im B2B-Bereich für Spezialisten? Wer als Unternehmer „up-to-date“ sein möchte, muss in solchen Social Media wie XING und LinkedIn vertreten sein – das behaupten viele Selbstständige, die auf diesen Business-Plattformen mehr als ein „Schläfer-Dasein“ führen. Und … Weiterlesen

Weiterlesen

Kundenbegeisterung – Vom Einkauf zum Erlebnis

Der Einzelhandel stirbt und schuld ist das Internet. Wirklich? Ganz so einfach ist es nicht. Denn der stationäre Handel verspielt seine Vorteile ungeniert. Nur welche sind das? Wie lassen sie sich ausspielen? Die Antworten lassen sich mit einem Blatt Papier und etwas Zeit recht einfach finden …  „Immer mehr Menschen kaufen online“ – so lautet … Weiterlesen

Weiterlesen

Der NPS: Die Kennzahl im Kundenbeziehungsmanagement

Der Net Promoter Score, meist NPS genannt, hat in den letzten Jahren einen weltweiten Siegeszug angetreten, weil er, wie man so sagt, „vorstandstauglich“ ist. Er manifestiert die Kundenzentriertheit eines Anbieters. Er ist aber nicht nur für Großunternehmen, sondern auch für KMU sehr gut geeignet. Zur Messung von Kundenloyalität und Empfehlungsbereitschaft hat der amerikanische Loyalitätsexperte Fred … Weiterlesen

Weiterlesen

Marketing aus dem Hinterhalt

Mit klassischer Werbung werfen Anbieter Millionen zum Fenster hinaus und das bei vollem Bewusstsein. 99% der Mailings haben kein Response, Banner erzeugen fast nur noch Klicks weil man den “Schließen-Button” nicht trifft und Push-Anzeigen werden fast ausnahmslos weggeblocked. Marketer reden von Reichweite, doch die ist rein theoretisch. In Wirklichkeit erreichen sie fast niemanden mehr. Doch … Weiterlesen

Weiterlesen

Wie sich Agenturen selbst amputieren

Warum soll man in einer Agentur arbeiten? Spiegel online schreibt über die gefräßige Branche: „Bald lernen viele Berufsstarter die dunkleren Schattierungen der funkelnden Reklamewelt kennen: Ackern bis zum Anschlag, miese Bezahlung, fiese Verträge.“ Genau so hat sich das Image von Agenturen als Arbeitgeber auch verändert: Bis vor einigen Jahren war es noch sexy in einer … Weiterlesen

Weiterlesen

Was darf Werbung kosten?

Die Frage, was eine Agenturstunde kosten darf, konnte man bis vor einigen Jahren noch sehr einfach beantworten. Man schaute sich die Stunden- und Tagessätze des Wettbewerbs an und orientierte sich daran. Für bestimmte Leistungen gab es einen pauschalen Aufschlag. So einfach funktioniert die Welt heute nicht mehr, vor allem, seit der Einkauf an Macht gewonnen … Weiterlesen

Weiterlesen

Ein (Brand-)Zeichen setzen

Früher wurden Produkte markiert, um mit einem Zeichen deutlich zu machen, wer der Hersteller oder Besitzer ist. Die so gekennzeichnete Sache drückte Zugehörigkeit aus. Und das funktioniert auch heute noch. So haben, heißt es, etwa fünf Prozent aller Harley-Davidson-Fahrer sich das Marken-Logo auf den Körper tätowieren lassen. Das ist ‘Branding’ im wahrsten Sinne des Wortes! … Weiterlesen

Weiterlesen