Gratis Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren wöchentlichen Gratis-Newsletter mit News und Artikeln zu den Themen Psychologie, Karriere, Marketing.

Die neuen Bücher 2014

Verlagsvorschau Frühjahr 2014

Radikale Innovation

Das Handbuch für Marktrevolutionäre

Jens-Uwe Meyer

Jetzt bestellen!
Buch   24,80 €
ISBN : 9783869801346

Blick ins Buch
1. Auflage 2012
256 Seiten
ISBN: 9783869801346
Artikel-Nr.: 867
» Pressmaterialien
ab 24,80 €


Sofort lieferbar.

Einfach und sicher einkaufen:

Kauf auf Rechnung.
Kostenlose Lieferung möglich.

» Details

Versand
Bei Warensendungen (Druckerzeugnisse) mit einem Bestellwert unter 20,00 € (Bücher, CDs, DVD) berechnen wir innerhalb Deutschlands 2,50 € Versandkostenpauschale. E-Books werden immer versandkostenfrei ausgeliefert!

Die Versandkosten für alle Warensendungen in andere Länder der Europäischen Union und der Schweiz betragen pauschal 2,50 €.

Management-Buch-Empfehlung: InnovationFortschritt war gestern – Unternehmen, die im Wettbewerb bestehen wollen, müssen die Revolution ausrufen: Radikale Innovation. Sie brauchen Produkte, für die es noch keine Märkte gibt. Dienstleistungen, die niemand für möglich hält. Und Geschäftsmodelle, die die Regeln ganzer Branchen auf den Kopf stellen. Innovationen, die mutige Pioniere erfordern – und nicht Verwalter aufwendiger Prozesse.

Doch hier herrscht Mangel. Draußen verändert sich die Welt, drinnen verändert sich die Powerpoint-Präsentation. Draußen wird die digitale Revolution ausgerufen, drinnen der Abstimmungsprozess neu aufgesetzt. Draußen sind Rebellen dabei, neue Märkte zu erobern, drinnen überlegen Manager, wie sie sich absichern, bevor sie handeln. Quer durch alle Branchen ist die Mehrheit der Unternehmen und Institutionen heute nicht in der Lage, radikale neue Ideen zu entwickeln.

Radikale Innovation erfordert radikale neue Konzepte. Konzepte, mit denen Unternehmen beweglicher und mutiger werden. Konzepte für Macher, die sich nicht damit abfinden, dass große Ideen irgendwo im Bermuda-Dreieck der festgefahrenen Unternehmensstrukturen verschwinden. Und ein neues Denken – statt Konzepte wiederzukäuen, die in den Neunzigerjahren aktuell waren.

Das neue Buch von Jens-Uwe Meyer, einem der anerkanntesten Innovationsexperten in Deutschland, stellt bahnbrechende Denkansätze vor. Ein Handbuch aus der Praxis, das anhand internationaler Fallstudien und der Erkenntnisse aus Hunderten von Innovationsprojekten zeigt, wie Unternehmen durch radikal neue Wege zu Innovationsgewinnern werden.

Radikale innovation ist in der Betsellerliste der deutschsprachigen Wirtschaftsbücher. (WirtschaftsBlatt, 21.09.2012)

 

"Radikale Innovation trennt die Spreu vom Weizen: Sie macht den entscheidenden Unterschied zwischen Vorreitern und Mitläufern. Ganz zu schweigen von den „Innosauriern“ – jenen Unternehmen, die den Innovationsprozess verschlafen haben und eh vom Aussterben bedroht sind. Wie innovativ ist Ihr Unternehmen? Nach der Lektüre wissen Sie’s." getAbstract

"Er ist Deutschlands Chefkreativer in Sachen Innovation. Und weil Jens-Uwe Meyer keine halben Sachen macht, geht es ihm in seinem neuen Buch natürlich nicht um inkrementelle Innovation (ein bisschen anders), sondern um radikale Innovation (neue Produkte, neue Märkte)."
managmentBuch.de

„Top-Managementberater für disruptive Innovation und Innovationskultur“
Harvard Business Manager

„Einer der führenden Experten für Innovation in Deutschland“
FAZ

Über den Autoren

Jens-Uwe Meyer begleitet mit seiner Beratungsfirma die Ideeologen Entwicklungsprozesse für radikale Innovationen und unterstützt Vorstände sowie Entwicklungsabteilungen namhafter Unternehmen, eine Innovationskultur zu etablieren. Von den weltweit 50 innovativsten Unternehmen gehören sechs  zu seinen Kunden. Meyer hat Deutschlands ersten Lehrauftrag für "Corporate Creativity" an der Handelshochschule Leipzig, wo er unter anderem die kreativen Unternehmensstrukturen der weltweiten Innovationsführer untersuchte. Meyers Werdegang ist ungewöhnlich: Er ist ausgebildeter Polizeikommissar, war Polizist auf der Hamburger Davidwache und ermittelte bei der Rauschgiftfahndung gegen Heroinkartelle. Nach mehr als sieben Jahren verließ er 1990 die Polizei. Er wurde Frühmoderator beim Radio und Journalist. Als Reporter der Voice of America berichtete er hautnah über den US-Wahlkampf, für Pro Sieben aus Krisengebieten wie dem Nahen Osten, Algerien und Bosnien. Er war Programmdirektor eines landesweiten Radiosenders und hat einen MBA in Medienmanagement.  

Weitere Artikel zum Thema