Sei geduldig - mit dir und mit anderen BusinessVillage - Verlag für die Wirtschaft

Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Gastbeitrag schreiben?

Sie sind Trainer, Berater, Coach und ein Meister Ihres Faches? Sie haben was zu sagen? Dann Nutzen Sie die Chance und publizieren Sie einen Gastbeitrag im BusinesVillage Online-Magazin — Gratis und ohne Risiko aber viele tausend Leser garantiert! Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Mail an artikel[at]businessvillage.de.

Honorarfreier Content

Sie sind Journalist oder Redakteur und auf der Suche nach Gastbeiträgen, Buchauszügen oder einem/r Interviewpartner(in)? Dann sprechen Sie uns bzgl. einer Verwertungs- bzw. Abdruckgenehmigung an. Diese ist i.d.R. honorarfrei. Ihnen schwebt ein exklusiver Artikel vor? Senden Sie Ihre Anfrage an redaktion[at]businessvillage.de.

Sei geduldig - mit dir und mit anderen

Brigitta C. Kemner

02.03.2017 ·  Die Welt ist schnell geworden. Geduld klingt wie ein Wort vergangener Zeiten - einfach nicht passend für unseren Alltag. Du hast sie nicht für deinen Partner, deine Kinder, deine Kollegen. Nicht einmal für dich selbst. Alles soll schnell gehen: just in time. Doch Veränderungen und Beziehungen zwischen Menschen brauchen Zeit und Raum - manchmal mehrere Anläufe. Das solltest du verinnerlichen, denn sonst bezahlst du einen hohen Preis!

Brigitta C. Kemner

Brigitta Christina Kemner ist Personal Coach und Business Coach und begleitet seit 2003 Führungskräfte, Unternehmer, Leistungsträger und Privatpersonen bei persönlichen und beruflichen Veränderungen. Ihre Schwerpunkte liegen in 3 zentralen Bereichen des „Menschseins“: Selbstbalance/ Lebenserfüllung, Menschenführung und Kommunikation. Für die ehemalige Hochleistungssportlerin im Marathon stehen Bewusstheit und Präsenz im Mittelpunkt. Sie zeigt Menschen einen Ausweg aus dem Hamsterrad und ermöglicht Zugang zu innerer Freiheit, neuen Ressourcen und Potenzialen.  » http://www.brigitta-kemner.com

Geduld befreit uns im Umgang mit uns selbst und anderen. Wer nicht geduldig sein kann, ist jederzeit Opfer seiner Reaktionen auf das, was geschieht. Er ist im Unfrieden mit sich und verpasst das Leben, da er ständig dem nächsten Moment entgegen hetzt.

Wie oft hast du schon bemerkt, dass du ungehalten reagierst, dass es dir schwer fällt abzuwarten oder du ärgerlich wirst, wenn es dir nicht schnell genug geht? Früher hieß diese Tugend auch Langmut. Sie bezeichnet die Fähigkeit oder Bereitschaft, etwas ruhig und beherrscht abzuwarten oder zu ertragen, ohne dabei Ärger oder Zorn zu entwickeln.

Geduld ist der stille Sieger!

Das richtige Maß an Geduld bedeutet jedoch nicht, unbeweglich zu sein. Ganz im Gegenteil: Geduld bedeutet zum Beispiel, akzeptieren zu können, dass Veränderungen so lange dauern, wie sie dauern. Egal, wie sehr du etwas willst,  innere Gesetze laufen nicht so, wie dein Kopf es sich vorgestellt hat.

Du initiierst etwas in eine Zielrichtung, hast Durchhaltevermögen und lässt gleichzeitig den Dingen ihren eigenen Lauf, während du innerlich entspannt bist.

Geduld im Umgang mit Mitmenschen ist edel und selten. Ob beruflich oder im Privatleben- sie steigert Zufriedenheit, innere Stärke, Produktivität und Konzentration, Gesundheit und Entscheidungsstärke. Wir stehen über den Dingen und treffen bessere Entscheidungen, weil wir uns nicht unter Druck setzen lassen und besonnen aus einer anderen Perspektive heraus Erkenntnisse gewinnen können.

Geduld zeigt sich darin, Mitmenschen und deren Sichtweise so anzunehmen, wie sie sind und sie ihren eigenen Weg gehen und entwickeln zu lassen. Es fällt uns oft schwer, andere Horizonte zu respektieren und Menschen ihre eigenen Fehler machen zu lassen- insbesondere dann, wenn sie uns sehr nahe stehen.

Der natürliche Zustand unseres Verstandes ist Ungeduld

Ungeduld kann sehr viel zerstören und von Grund auf verhindern, dass wir Freude in uns erleben können. Eine gewisse Veranlagung zu Geduld ist sicherlich mehr oder weniger vorhanden. Auch durch Erziehung entwickeln wir diese Fähigkeit, oder nicht. Oft können wir beobachten, dass Menschen im Laufe des Lebens meist etwas geduldiger werden. Doch das reicht nicht aus, wenn wir wirklich davon profitieren wollen. Du kannst Geduld als Fähigkeit entwickeln.

Die Grundlage dazu bildet die Einsicht, dass Gelassenheit kein Gottesgeschenk ist, sondern dass es dein aktives Mittun braucht, weil sich dein Verstand („Ego“) von den intensiven Gefühlen, die durch Ärger, Stress oder Widerstand erzeugt werden, nährt und bestätigt.

Bewusstheit und Gegenwärtigkeit sind der erste Schlüssel zu mehr Geduld

Beobachte dich und deine Gedanken, deine Gefühle und deine Reaktionen auf gewisse Personen oder Umstände, die bei dir Ungeduld auslösen. Was ist es, was dein Ego aktiviert? Was genau lehnst du ab? Was ist spürbar? Wozu aktiviert dich die Ungeduld? Was geschieht, wenn du diesem Impuls nicht nachgehst? Was passiert, wenn du ihm nachgehst?

Abneigung des Unangenehmen oder Ungewollten führt nicht dazu, dass dieser Zustand sich ändert, sondern hilft ausschließlich deinem Ego, sein ICH-Gefühl zu verstärken. Das Ego will immer schon woanders sein. Es strebt ständig weg von der Gegenwart und wir sind Spielball seiner geistigen Hektik, ohne es zu bemerken. Unser digitaler Alltag verstärkt das natürlich noch, da der ständige Gebrauch von Medien den inneren Lärm und das Streben nach „Multi-tasking“ noch verstärkt.

Wir sind verantwortlich für unseren inneren Zustand  und können jederzeit die Wahl treffen, Ungeduld zu stoppen. Du wirst eine enorme Entspannung erleben, wenn dir das gelingt. Stress löst sich auf. Die Supermarktschlanke macht Dich nicht aggressiv. Deine Ungeduld tut es. Versuche dich auf das zu konzentrieren, was du gerade tust. Fange die Gedanken ein, die automatisch dem JETZT entfliehen.

Loslassen überwindet Gereiztheit

Der zweite Schlüssel beinhaltet Loslassen. Löse dich von der Haltung, dass alle Umstände oder Menschen deiner Erwartungshaltung entsprechen müssen.  Lass Dich nicht provozieren, sondern überwinde die Wut und Gereiztheit.  Geduld kann jedes Hindernis überwinden. Lasse dich nicht durch Misserfolge entmutigen und verurteile dich nicht sofort, wenn dir etwas misslingt.

Lerne, Ungewissheit auszuhalten und handle nicht vorschnell. Sei flexibel und bereit, immer wieder etwas Neues zu lernen.
Besonders herausfordernd ist das, wenn du eine unangenehme Lebenssituation erfährst. Es ist nachvollziehbar, dass unser Verstand es lieber wieder angenehmer hätte und sich „unfair“ vom Leben behandelt fühlt. Und doch sind Geduld und Akzeptanz die einzige Möglichkeit, wieder in Bewegung zu kommen und sich zu befreien.

Nutze jede alltägliche Gelegenheit, um dich in Geduld zu üben. So könntest Du heute anfangen:

  • Geduld im Straßenverkehr, beim Einkaufen, bei der Hausarbeit oder beim Wetter
  • Geduld bei Fehlern, beim Zuhören, bei Meinungsverschiedenheiten
  • Geduld in der Mitarbeiterführung
  • Geduld beim Abnehmen, bei dem Erlernen einer neuen Fähigkeit
  •  Geduld bei geplatzten Verabredungen oder Terminen

Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über die BusinessVillage GmbH. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an redaktion@businessvillage.de.