Entfalte deine Möglichkeiten BusinessVillage - Verlag für die Wirtschaft

Werden Sie VIP

Schließen Sie sich 26.000+ Menschen an und abonnieren Sie den gratis BusinessVillage-Newsletter. Gehören Sie zu den Ersten die es erfahren: Exklusive Inhalte. Neue Bücher. Gratis Angebote. Einladungen ...

Gastbeitrag schreiben?

Sie sind Trainer, Berater, Coach und ein Meister Ihres Faches? Sie haben was zu sagen? Dann Nutzen Sie die Chance und publizieren Sie einen Gastbeitrag im BusinesVillage Online-Magazin — Gratis und ohne Risiko aber viele tausend Leser garantiert! Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Mail an artikel[at]businessvillage.de.

Honorarfreier Content

Sie sind Journalist oder Redakteur und auf der Suche nach Gastbeiträgen, Buchauszügen oder einem/r Interviewpartner(in)? Dann sprechen Sie uns bzgl. einer Verwertungs- bzw. Abdruckgenehmigung an. Diese ist i.d.R. honorarfrei. Ihnen schwebt ein exklusiver Artikel vor? Senden Sie Ihre Anfrage an redaktion[at]businessvillage.de.

Entfalte deine Möglichkeiten

Ulrike Reiche

16.07.2020 ·  Der Hirnforscher Gerald Hüther hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Menschen über alle Generationen hinweg zu helfen, aus festgefahrenen Mustern auszubrechen und glücklich zu werden. Er bezieht sich dabei auf Forschungen am menschlichen Gehirn. Demnach kann das Gehirn nur dann sein Potenzial entfalten, wenn es dem ganzen Menschen gut geht.

Ulrike Reiche

Ulrike Reiche ist die Entschleunigerin. Sie gilt als ausgewiesene Expertin für Entschleunigung im Berufs- und Privatleben und berät Unternehmen zu modernen Arbeitskonzepten und den Auswirkungen der Digitalisierung. In ihren Seminaren und Vorträgen zeigt sie, wie wir gerade durch Entschleunigung unsere Leistungsfähigkeit entfalten und Potenziale nutzen können. » http://https://ulrikereiche.de

Was banal klingen mag, bedeutet im Umkehrschluss, dass immer dann, wenn ein Mensch gegen seine eigenen Bedürfnisse, Interessen und Grundprinzipien anarbeitet oder lebt, keine Höchstleistung von ihm zu erwarten ist. Doch wie viele Menschen leben und arbeiten nur noch, um den Vorstellungen anderer zu entsprechen? Um weniger anfällig dafür zu sein, schlägt Hüther vor, Antworten auf die nachfolgenden beiden Fragen zu finden:

  • Was will ich für ein Mensch sein?
  • Wozu will ich dieses Leben nutzen?

Hüther empfiehlt, auf Basis der Antworten eine konsequente Entscheidung zu treffen – für sich! Die Rückbesinnung auf die eigene Persönlichkeit und die Endlichkeit des Lebens ist nötig, um sich aus einem System von Zwängen und Vorschriften, wie sie viele Menschen zunehmend am Arbeitsplatz, aber auch im privaten und gesellschaftlichen Umfeld erleben, zu befreien.

Folgt man Hüthers Überlegungen, wird deutlich, dass es darum geht, die Lebensführung von der verbreiteten Kosten-Nutzen-Kalkulation zu lösen und sich stattdessen bewusst zu machen, was es konkret braucht, um ein Leben gemäß den eigenen Vorstellungen zu leben. In einem Interview  formulierte er es so:

»Wir müssen Formen finden, wie wir unser Zusammenleben so organisieren, dass wir nicht mehr so viel Energie verbrauchen, dass wir endlich die Ressourcen dieser Erde zu schätzen wissen und dass wir die Vielfalt des Lebendigen wieder wahren. […] Auch hier (in der Wirtschaft) müssen wir Formen des Zusammenwirkens finden, die sich von den alten autoritären hierarchischen Herrschaftsstrukturen, aus denen das abgeleitet ist, entfernen.« Man solle Arbeit zum Beispiel so organisieren, dass sie Freude macht.

Dies kann nur gelingen, wenn sich der Mensch Freiräume verschafft, in denen er die eigenen Interessen wahrnehmen kann und den persönlichen Prioritäten folgt. Dass Hüther mit seiner Position einen Nerv der Zeit zu treffen scheint, zeigt der Zulauf zu seinen Vorträgen und die Verbreitung seiner Publikationen. Das Hohe Lied der Leistungsgesellschaft mögen offensichtlich immer weniger Menschen hören. Wer dahinter eine reine Verweigerungshaltung vermutet, übersieht die dahinterstehende Wertediskussion und vertut die Chance, miteinander die notwendigen Anpassungen der Arbeits- und Lebensbedingungen vorzunehmen.

Der Schweizer Kinderarzt und Buchautor Remo Largo plädiert ebenfalls dafür, die jetzige Gesellschaft radikal zu überdenken. Er führt aus, dass der Mensch nur glücklich sein kann, wenn er sein Leben entsprechend seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen führen kann. Bei jedem Kind kann man erleben, wie sich Schritt für Schritt die Fähigkeiten herausbilden – etwa die Motorik, das Sprachverständnis oder die mathematisch-logischen Konzepte. Dabei kommt es zu einem einzigartigen Zusammenspiel. Largo nennt dies das »Fit-Prinzip«. Fit bedeutet hier, dass etwas zueinanderpasst, also dass der Mensch ein Leben führt, in dem seine Bedürfnisse und Fähigkeiten einigermaßen in Übereinstimmung mit der Umwelt sind. Dies ist eigentlich ein Grundprinzip der Evolution. Jedes Lebewesen vom Bakterium bis zum Menschen bemüht sich genau darum.

Die innere Haltung ist der Ausdruck unseres wahren Selbst in Denken, Fühlen und Handeln

Kennen Sie den Kern Ihrer Persönlichkeit? Ja, was ist das denn für eine Frage?, mögen Sie nun denken.

Genau genommen ist es die Frage nach Ihrer inneren Haltung als etwas Substanziellem, der Essenz oder dem Kern Ihrer Persönlichkeit. Es lohnt sich, sich mit der Eingangsfrage zu beschäftigen, denn die innere Haltung beeinflusst Ihr Können und Ihr Handeln und damit Ihren Willen und die Ausdauer, die Sie insbesondere in herausfordernden Situationen benötigen. Damit bestimmt Ihre Persönlichkeit wesentlich über Ihren Erfolg und Ihr Wohlbefinden.

Diese Frage nach der inneren Haltung steht immer dann auf dem Plan, wenn ich mit meinen Klienten daran arbeite, dass Sie Ihre Einstellung und/oder Ihre Gewohnheiten aufgeben müssten, um bestimmte, gewollte Veränderungen zu erreichen. Und dann kommen wir regelmäßig an den Punkt, an dem der Veränderung Grenzen gesetzt sind. Die meisten Coaches arbeiten sich dann gemeinsam mit Ihren Klienten an der Überwindung des sogenannten inneren Schweinehundes ab. Es wird versucht, diesen tierischen Widersacher mit allerlei Tricks, Disziplin und Druck beizukommen – häufig vergeblich, das Vieh erweist sich in der Regel als ausgesprochen zäh und langlebig.

Das hat natürlich gute Gründe. Wenn jemand im Erfolg blockiert ist, weist dies immer darauf hin, wie er zur Situation steht. Möglicherweise liegt er mit sich selbst im Widerspruch, das heißt, er befindet sich in einem inneren Konflikt, des es a) zu erkennen und b) aufzulösen gilt. Dafür ist es nötig, anders denken zu lernen, also die (bisherige) innere Haltung verstehen zu lernen und dann die gewohnten Denkmuster zu verlassen und neue zu entwickeln.

Mit den üblichen Zehn-Schritte-Programmen, die sich in der Ratgeber-Szene finden, ist dies nicht zu erreichen. Die gelieferten Informationen sind lediglich die äußere Oberfläche der Erkenntnis, doch sie greift zu kurz, wenn es um Fragen der Persönlichkeit geht. Ihre Entscheidungen treffen Sie immer auf Basis Ihrer inneren Haltung, die Kern Ihrer Persönlichkeit ist. Diese ist kein Soft Skill und keine Fähigkeit, die erlernt oder trainiert werden kann. Auch durch eine äußere Reflexion oder den Abgleich des Fremd- und Eigenbildes können wir der inneren Haltung nicht auf die Spur kommen, da uns immer die subjektive Fremdwahrnehmung gespiegelt wird. Dies hilft uns nicht dabei, uns selbst innerlich zu erkennen.

Aus dem gleichen Grunde helfen Ihnen Ratgeber(bücher) nicht, sondern verstärken nur Ihre Blockade! Ihre innere Haltung, als essenzieller Teil Ihrer Persönlichkeit, ist also keine Frage einer Technik oder Methode (wie zum Beispiel in der Kommunikation), und auch unabhängig von Information und gesammeltem Wissen. Aus diesem Grunde ist sie nicht trainier- oder erlernbar.

Wir können uns unsere Persönlichkeit nicht aussuchen oder designen, denn man kann nicht ein anderer werden, der man ist. Aber: Sie können Ihre innere Haltung entwickeln, indem Sie Ihre Potenziale entfalten. Diese Erkenntnis knüpft direkt an denen der Gehirnforschung an, auf die sich Gerald Hüther mit seinen Forderungen nach der Ausrichtung am eigenen Wohlbefinden und dem persönlichen Lebenssinn beruft.

Wir können uns nicht zu dem machen, was wir sein wollen, sondern nur zu dem, der wir eigentlich sind

Ihre innere Haltung ist eine Frage der Erkenntnis und Einsicht. Das ist etwas, das sich in Ihnen selbst vollzieht, sofern Sie selbst dazu bereit sind. Zu erkennen, wer man ist, lässt uns in der ganzen Person wachsen. Indem wir unsere Persönlichkeit (an)erkennen, optimieren wir unseren persönlichen Erfolg, denn dann wird die Persönlichkeit bereichert. Man könnte dies auch als individuellen Reifeprozess beschreiben.

Wie können Sie diese Entwicklung unterstützen? Kurz gesagt: Kommen Sie raus aus dem Kopf und kommen Sie ins Tun! Machen Sie sich frei von sämtlichen Umsetzungsplänen und reduzieren Sie Ihre Reflexionsschleifen. Besinnen Sie sich auf Ihre innere Haltung und fangen Sie – in Orientierung daran – an zu Handeln! Hierfür brauchen Sie einen guten Zugang zu Ihrer Wahrnehmung, nennen Sie es innere Stimme, zu Ihren Gefühlen und Ihrer Stimmung. Im Prinzip sind Sie in der richtigen Richtung unterwegs, wenn Sie sich mit jedem einzelnen Schritt gut fühlen, sodass sich der Weg für Sie – und niemand anderen! – stimmig anfühlt. Dann drückt Ihre innere Haltung Ihre grundlegenden Ideen, Haltungen und Vorstellungen aus. Sie werden von nun an als echt, authentisch, selbstbewusst und überzeugend wahrgenommen – als vollständige und standfeste Persönlichkeit.

Wenn Sie unzufrieden sind, mit sich und/oder dem Leben, das Sie führen, dann können Sie davon ausgehen, dass Sie sich gegen Ihre eigene innere Haltung stellen. Wesentlich ist das Aufgeben des Widerstands gegen die innere Haltung: Wir handeln insbesondere dann gegen unsere innere Haltung, wenn wir uns so gestalten wollen, wie wir meinen, sein zu sollen, oder wir tun Dinge, weil wir meinen, sie tun zu müssen.

Sie kommen Ihrer Persönlichkeit auf die Spur, indem Sie diese Differenz zwischen Handeln und eigentlichem Wollen auflösen. Notwendig ist die Akzeptanz Ihrer Selbst: Dies bedeutet, dass Sie sich selbst bejahen, einschließlich möglicher Fehler oder Unzulänglichkeiten! In dem Moment, wo dies gelingt, werden sich Ihre Probleme aufzulösen beginnen, weil Sie Ihren inneren Widerstand aufgeben und anderen mit Klarheit und Entschiedenheit entgegentreten können. Dies wird natürlich in dem einen oder anderen Fall zu Konflikten führen, weil Sie nun zu sich selbst und Ihren Grundprinzipien stehen und sich wohl möglicherweise weniger anpassen und keine faulen Kompromisse mehr eingehen.

Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über die BusinessVillage GmbH. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an redaktion@businessvillage.de.